Sonntag, 23. April 2017

Rezension "Bitter&Sweet - Verlorene Welten" von Linea Harris

Informationen
 Titel: "Bitter&Sweet - Verlorene Welten"
 Autor: Linea Harris
Seiten: 384 Seiten
Genre: Fantasy
Verlag: Ivi
Erscheinungstermin: 03. April 2017
Preis: 14,99€
Kaufen kann man das Buch beispielsweise beim Piper Verlag ode bei amazon

 
Inhalt

Kurz vor dem Ende der Sommerferien bekommt Jillian einen besorgniserregenden Brief von der Verborgenenorganisation. Sie wird zu einer Anhörung vorgeladen, bei der geklärt werden soll, ob sie eine Hexe oder ein Dämon ist. Und ihr Leben wird noch komplizierter, als das dritte Schuljahr an der Winterfold Akademie beginnt. Jillians Exfreund Ryan geht ihr offensichtlich aus dem Weg und ist zudem immer häufiger mit einer hübschen Vampirin zu sehen, die Jillian das Leben schwer macht. Plötzlich taucht ein Gerücht auf, das die ganze Akademie ins Chaos stürzt und Jillian zum Verhängnis werden könnte. Währenddessen plant der dunkle Dämonenfürst Leviathan bereits seinen nächsten Schachzug, um die Welt unter seine dunkle Herrschaft zu stürzen ...


Meine Meinung

Endlich war es soweit - Ich konnte den dritten und letzten Band der "Bitter&Sweet"-Trilogie lesen.
Schon seit über einem halben Jahr habe ich mich auf den finalen Band gefreut und bin somit mit voller Freude und hohen Erwartungen an das Buch herangegangen. Schon Band 1 und 2 hatten eine grandiose Handlung mit viel Spannung und viele Charaktere, die ich schnell in mein Herz schließen konnte.
Deswegen habe ich mir von Band 3 mindestens genauso viel erhofft, besonders, da ich im finalen Band noch mehr Spannung und Action erwarte.
Ob das Buch meine Erwartungen erfüllen konnten, erfahrt ihr jetzt.

Die Geschichte ging ohne Einleitung direkt wieder los, was es mir zunächst etwas schwer fallen lassen hat, wieder in die Story hereinzukommen, allerdings konnte sich das nach einigen Kapiteln legen.
Der Leser wurde zu Anfang mit Jillians Problemen rund um Beziehung und so weiter. 
Ich konnte mich sehr gut in Jillian hineinversetzten und deshalb all ihre Züge nachvollziehen.

Spannung gewann das Buch allerdings erst ziemlch spät, im Gegensatz zu den vorherigen Bänden.
Es fing mit einem Plottwist an, der mir sehr gut gefallen hat und das Buch interessanter werden lassen hat. 
Ab da hat mir die Geschichte so gut gefallen, wie ich es kannte und ich habe die ganze Zeit über mitgefiebert.

Es gab einige überraschende Ereignisse und auch welche, die die Atmung für einen Moment stocken lassen haben. Dadurch konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und war immer gespannter, wie das Buch wohl ausgehen wird. 

Der Showdown hat mir gut gefallen, allerdings habe ich mir vom Ende noch ein bisschen mehr erhofft.
Dennoch war der Kampf mit Spannung beladen und hatte viel Action in sich, jedoch ging es mir ein bisschen zu schnell. 

Plötzlich war die Geschichte vorbei und es wurde nochmal ziemlich emotional zum Ende hin.
Schreckliche Trgödien sind geschehen und ich wusste, dass die Story um Jillian, Ryan, Ally und co. vorbei war. 

Abschließend kann ich sagen, dass mir der finale Band trotzdem sehr gut gefallen hat und ich der Geschichte trotz kleiner Schwächen noch 5/5 Sterne gebe, einfach weil sie mir immer ein tolles Gefühl vermittelt.
Ich freue mich nun sehr auf die angekündigte Spin-Off Reihe und empfehle euch hiermit von Herzen, mit der Reihe anzufangen.

Alles Liebe, Lucia. 
 

Kommentare:

  1. Aww Lucia, du hast eine Rezension zum dritten Band hochgeladen :D DA ich auf Instagram total inaktiv war, habe ich das gar nicht mitgekriegt, sorry ... Auf jeden Fall habe ich das Buch jetzt auch zu Hause, ich werde es sogar schon in den nächsten Tagen beginnen. Ich hoffe jetzt mal, dass es mir genauso gut gefallen wird, bei Band 1 & 2 waren wir ja auch recht ähnlicher Meinung ;D

    Alles Liebe,
    LAura.

    AntwortenLöschen
  2. Heii :)
    Super Rezension! Ich Liebe diese Triliogie genauso, hab alles durchgesuchtet und war total geflasht von dieser Reihe :x

    AntwortenLöschen