Donnerstag, 17. August 2017

Bücher, die ich rereaden möchte

Hallo ihr Lieben,
heute zeige ich euch die Bücher, die ich "bald" rereaden möchte. Da die Bücher auf meinem SuB aber Vorrang haben, kann das bei manchen auch noch einige Zeit dauern. Trotzdem wollte ich euch gerne zeigen, bei welchen Büchern ich schon sofort nach dem Lesen wusste, dass ich sie irgendwann rereaden möchte.





Zum einen möchte ich die "Night School"-Pentalogie gerne rereaden, da ich nicht nur die Geschichte, sondern auch die Atmosphäre sowie die Charaktere geliebt habe.
Ich fühle mich in Cimmeria sofort zu Hause und freue mich daher, hoffentlich bald, ein zweites Mal in die Story einzutauchen.
So oft habe ich Lust auf eine Geschichte wie "Night School" und denke fast täglich an die Reihe, weil ich sie so sehr liebe.




Wie einige von euch wissen, ist die "Slated"-Trilogie eine meiner absoluten Lieblingsreihen. Aus dem Grund möchte ich sie bald gerne rereaden, um zum einen herauszufinden, ob sie mir immer noch so gut gefällt, zum anderen aber, um die Geschichte noch einmal durchleben zu können und wieder in eine Story voller Seriösem einzutauchen.


Die "Silber" Trilogie ist für mich eine ganz besondere Reihe, da sie eine meiner ersten Jugendreihe war, die ich gelesen habe und ich sie unglaublich toll fand. Kerstin Gier hat eine humurvolle und einzigartige Welt geschaffen und ich freue mich, das Abenteuer, zusammen mit den tollen Charakteren erneut zu erleben und freue mich, mich von der Traumwelt bezaubern zu lassen.




Natürlich darf "Harry Potter" in diesem Post nicht fehlen, da es meine absolute Lieblingsreihe ist. Ich freue mich jedes Mal aufs Neue, nach Hogwarts zurückzukehren und zusammen mit den Charakteren durch die Geschichte zu fliegen. "Harry Potter" ist jedes Jahr ein Muss und ich bin gespannt, wann es dieses Jahr Zeit dafür ist.


Eine weitere Lieblingsreihe von mir ist "Mythos Academy".
Die Atmosphäre in diesem Buch ist eine ganz besondere und einzigartige. Aus dem Grund freue ich mich schon seit dem Beenden der Reihe, es demnächst zu rereaden und hoffe, dass ich Gwen und ihre Freunde bald wieder in dem Kampf um die Schnitter begleiten kann.




Wie ihr wahrscheinlich mittlerweile alle wisst, sind "Maybe Someday" und "Hope forever" meine Lieblingsbücher von Colleen Hoover und haben etwas ganz besonderes in mir ausgelöst. Ich möchte sie bald also unbedingt erneut lesen, da mich die Geschichten bis heute nicht loslassen und ich gerne wieder einmal in die Welt der Musik und zum anderen in die Welt der Geheimnisse eintauchen möchte. Ich weiß, dass es wieder viele Momente geben wird, wo ich weinen werde, aber dafür umso mehr, wo mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert wird.


Die letzte Reihe, die ich zum aktuellen Zeitpunkt unbedingt bald lesen möchte, ist "Touched" von Corrine Jackson. Ich habe diese Reihe unglaublich geliebt und freue mich deshalb umso mehr, die Geschichte, hoffentlich bald, rereaden zu können.
Die Story war die ganze Zeit über spannend und hielt viele Überraschungsmomente parat.




Danke, dass ihr euch den Post durchgelesen habt, ich hoffe, er hat euch gefallen. :)
Welche Bücher möchtet ihr denn rereaden, könnt ihr mir gerne mal in die Kommentare schreiben. :)

     
         Ich habe euch lieb und bis bald! Alles Liebe, Lucia.♥

Samstag, 24. Juni 2017

Rezension "Stormheart - Die Rebellin" von Cora Carmack

Informationen


Titel: "Stormheart - Die Rebellin"

Autorin: Cora Carmack

Seiten: 460

Genre: Fantasy/Jugendbuch

Einband: Gebundene Ausgabe

Verlag: Oetinger Verlag

Erscheinungstermin: 22.05.2017

Preis: 19,99€

"Stormheart - Die Rebellin" ist der erste Band eine Trilogie und kann beispielsweise bei dem Oetinger Verlag oder auf amazon.de gekauft werden.



Inhalt

Blicke dem Sturm in die Seele und finde dein Herz! Von der jungen Königstochter Aurora wird erwartet, dass sie ihre besonderen Fähigkeiten nutzt, um ihr Volk vor den zerstörerischen Stürmen zu schützen. Was keiner weiß: Noch hat Aurora diese Fähigkeiten nicht. Um ihr Geheimnis zu wahren, scheint eine arrangierte Heirat der einzige Ausweg. Doch bevor es dazu kommt, flieht sie aus dem Palast und schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an. Während sie eine ganz besondere Verbindung zu Stürmen findet, läuft sie Gefahr, ihr Herz zu verlieren.
Ein opulenter Auftakt zur Stormheart-Trilogie mit einem spannenden Kampf gegen Naturgewalten!



Meine Meinung

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Schon auf den ersten Seiten wurde Spannung aufgebaut und der Leser wurde in die fantastische Welt von Aurora entführt. 

Aurora hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen. Ich habe sie schnell lieb gewonnen und konnte all ihre Entscheidungen nachvollziehen. 

Als sie sich für die Flucht aus dem Palast und den Anschluss an die Sturmjäger-Gruppe entschieden hat, nahm die Spannung immer mehr zu. 
Ich fand es die ganze Zeit über spannend, wie sich die Geschichte wohl weiter entwickeln wird und wollte herausfinden, ob sich meine Vermutungen als richtig herausstellen, oder eben nicht. 

Einige Charaktere waren mir dabei bis zum Ende nicht vertraut, ich war mir sicher, dass sie irgendwas im Schilde führen. 

Auch die männlichen Charaktere fand ich im Großen und Ganzen gut ausgearbeitet, hätte allerdings gerne noch etwas mehr über sie erfahren. Ich bin zuversichtlich, dass uns Leser da noch einiges in den Folgebänden erwarten wird.

Besonders zum Ende hin hat die Geschichte nochmal viel Spannung geboten.
Ich fand die Idee rund um die Stürme von Anfang an interessant und konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, als die Geschichte ihren Lauf genommen hat und actionreich wurde. 
Dazu waren einige überraschende Plottwists dabei, die die Geschichte aufregender gemacht haben.

Was ich allerdings anmerken muss, ist, dass die Geschichte zwischendurch ziemlich viele Längen hatten. Am Anfang war die Geschichte wie gesagt spannend gestaltet, allerdings nahm diese nach einigen Seiten ab und es blieb im Mittelteil ziemlich ruhig. 
Trotzdem hat mir das Lesen Spaß gemacht, weil ich die Idee sehr schön fand und das Ende für mich nochmal einiges herausgeholt hat.

Insgesamt hat mir "Stormheart - Die Rebellin" gut gefallen, ein bisschen mehr Spannung wäre zwar schön gewesen, ich bin aber zuversichtlich, dass sich dies in Band 2 und 3 noch steigern kann. Für die Längen muss ich leider aber einen Stern abziehen, schade, da die Idee für mich mal was Neues war. 4/5 Sternen und eine Empfehlung von meiner Seite.

An dieser Stelle auch nochmal recht herzlichen Dank an den Oetinger Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

Alles Liebe und eine schöne Zeit, Lucia.






Samstag, 10. Juni 2017

Lesemonat Mai 2017

Hallo ihr Lieben, 
heute gibt es meinen Lesemonat Mai für euch, der leider nicht so gut ausgefallen ist, aufgrund einer Leseflaute. Diese hatte ich durch die Klausurenphase und habe leider erst in der letzten Woche des Monats angefangen,wirklich zu lesen.
Naja schaut einfach selbst, was ich gelesen habe und wie die Bücher mir letztendlich gefallen haben.








Statistik

--> 4 gelesene Bücher

--> ca. 1700 gelesene Seiten

--> ergeben ca. 54 Seiten pro Tag

--> für ca. 64€ gelesen

--> 45€ für neue Bücher ausgegeben 

--> die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4,25 Sternen

--> Highlight: "A court of Thorns and Roses"

--> Flop: "Der schwarze Thron"


Die Bücher

Mein Lesemonat fing mit dem Beenden von "Scorched" von Jennifer L. Armentrout an. Ich habe das Buch bereits im April angefangen und schlussendlich fand ich es ganz gut.
Allerdings konnte ich keine wirkliche Bindung zu den Charakteren aufbauen und fand die Geschichte nicht berauschend. Eine genauere Meinung findet ihr hier
in meiner Rezension. Insgesamt gab es 4/5 Sternen.



Mein zweites Buch war "Der schwarze Thron - Die Schwestern" von Kendare Blake. 
Ich hatte mir sehr viel von dem Buch erhofft, eine spannende, düstere, aber auch sehr epische Geschichte. 
Leider war die Story meist langweilig und nicht so interessant, wie ich dachte. Die Charaktere konnte ich auch nicht wirklich liebgewinnen. Ich schwanke zwischen 3 und 3,5 Sternen, entscheide mich wahrscheinlich für das Letztere, da es zum Ende hin noch etwas spannender wurde, mich aber auch nicht vom Hocker hauen konnte. Schade, aber ich werde Band 2 noch eine Chance geben oder überlegen, die Reihe auf englisch weiterzuführen, vielleicht gefällt sie mir dann besser!


Ende des Monats habe ich mich dazu entschieden, "A court of Thorns and Roses" weiterzuführen, da ich vor 2 Monaten bereits mit dem ersten Kapitel angefangen habe. 
Was soll ich sagen? Es hat mir unfassbar gut gefallen, die Geschichte hat sich immer weiterentwickelt und auch, wenn es zu Anfang länger etwas ruhig war, konnte man wegen Sarah J. Maas tollem Schreibstil darüber hinwegsehen.
Die letzten Seiten haben für mich nochmal alles herausgeholt, mir sind sogar oft die Tränen gekommen, weil es so episch und faszinierend war! Nach dem Beenden dieses Buches musste ich mir sofort Band 2 und 3 bestellen, wovon ihr den 2. Band sicherlich im nächsten Lesemonat sehen werdet! 5+/5 Sternen.


Zu guter Letzt wollte ich euch "Stormheart - Die Rebellin" von Cora Cormack zeigen. Ich habe es leider nicht mehr beendet, trotzdem haben mir die ersten 300 Seiten sehr gut gefallen. 
Es könnte gerade gerne wieder etwas spannender werden, trotzdem finde ich die Geschichte sehr interessant und toll gestaltet! Ich bin gespannt auf das Ende und hoffe, dass dies nochmal einen draufsetzt. Ich schwanke momentan zwischen 4,5 und 5 Sternen, mal sehen! 



Das war es auch schon mit meinem kleinen, aber feinen Lesemonat. 
Ich bin von der Bewertung der Bücher ganz zufrieden, obwohl ich mir bei "Der schwarze Thron" mehr erhofft hatte. "A court of Thorns and Roses" hat meine Erwartungen dafür auf jeden Fall erfüllt und mich echt überrascht! 
Hoffentlich werden es diesen Monat mehr Bücher, bzw hoffe ich, dass ich wieder mehr Lust zum Lesen habe, da es mir ja um den Spaß geht und nicht um die Anzahl. 
Ich finde es nur sehr schade, wenn ich keine Lust zum Lesen habe, da ich es ja eigentlich sehr liebe!


Alles Liebe und eine schöne Zeit, Lucia.








Montag, 5. Juni 2017

Want To Read Juni 2017

Hallo, ihr Lieben!
Ich wollte euch heute gerne mein Want To Read für den Juni zeigen. 
Ich habe mir einiges vorgenommen, das werdet ihr gleich aber sehen. 
Viel Spaß!

DIE BÜCHER IM ÜBERBLICK




DIE ROTE KÖNIGIN und GLÄSERNES SCHWERT


Im Juni möchte ich endlich die "Die Farben des Blutes" Reihe weiterführen. Bevor ich "Gläsernes Schwert" zusammen mit der lieben Nina lese, möchte ich "Die rote Königin" nochmal rereaden, da ich fast alles vergessen habe. 
Ich freue mich schon sehr, da mir dieser so gut gefallen hat und ich bin froh, das Ende nochmal erleben zu können. 



    YOUNG ELITES - DIE GEMEINSCHAFT DER DOLCHE                      



Vielleicht wisst ihr, dass mir "Legend - Fallender Himmel" von Marie Lu wirklich gut gefallen hat. Aus dem Grunde ist "Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche" endlich bei mir eingezogen, weshalb ich es natürlich so schnell wie möglich lesen und genießen möchte. Ich hoffe, das wird im Juni bereits soweit sein. Wollt ihr danach eine Rezension? Schreibt mir gerne.


                              DIABOLIC - VOM ZORN GEKÜSST  



Auch auf "Diabolic - Vorm Zorn geküsst" von S.J. Kincaid freue ich mich seit dem Erscheinen. Ich hoffe, die Geschichte wird mir so gut gefallen, wie ich es erwarte, da sie wirklich toll und episch klingt. Ich werde euch dann sobald ich es gelesen haben, berichten.



  SILBER - DAS ERSTE BUCH DER TRÄUME                              




Vor fast drei Jahren habe ich "Silber - Das erste Buch der Träume" von Kerstin Gier zum ersten Mal gelesen. Gestern hatte ich dann spontan Lust, das Buch endlich zu rereaden. 
Bisher gefällt es mir wieder sehr gut, es verzaubert mich einfach jedes Mal auf's neue.


CITY OF ASHES


Im Juni möchte ich außerdem mit "City of Ashes" von Cassandra Clare weitermachen. Ich weiß nicht, ob ich das schaffe, da ich mir noch ein anderes englisches Buch vorgenommen habe, allerdings kann ich es langsam nicht mehr abwarten, endlich weiterzulesen. Ich bin sehr gespannt auf die nächsten 400 Seiten.


SCHNEE WIE ASCHE                   



Letzten Monat hatte ich mir "Schnee wie Asche" von Sara Raasch bei rebuy.de gekauft. Da ich schon sehr gespannt auf die Geschichte bin, möchte ich sie sobald wie möglich lesen. 
Vielleicht wird es schon im Juni was, deswegen habe ich es einfach mal mit auf meine WTR Liste geschrieben. 
Auch hier berichte ich euch, sobald ich es gelesen habe.


A COURT OF MIST AND FURY



Nachdem ich letzten Monat "A court of Thorns and Roses" von Sarah J. Maas beendet habe, möchte ich diesen Monat unbedingt mit dem zweiten Teil weitermachen. Ich bin bereits auch schon angefangen un freue mich wieder so doll auf ein neues Abenteuer mit Feyre, Rhysand und co. Bitte keine Spoiler! Ich berichte euch, sobald ich es gelesen habe.


STORMHEART - DIE REBELLIN                    



Zu guter Letzt möchte ich "Stormheart - Die Rebellin" von Cora Carmack beenden. Ich bin bereits im Mai damit angefangen und möchte es jetzt im Juni beenden. Am liebsten diese Woche, damit ihr die Rezension schnellstmöglich zu Lesen bekommt. Seid gespannt!



Das war's mit meinem "Want To Read"- Post. Ich hoffe, euch hat der Beitrag gefallen. 
Was wollt ihr denn gerne im Juni lesen? Schreibt es mir gerne in die Kommentare!
Bis zum nächsten Mal!


Alles Liebe, Lucia








Sonntag, 28. Mai 2017

Lesemonat April 2017

Hallo, ihr Lieben!
Heute gibt es meinen Lesemonat für den April. Die ersten drei Wochen liefen sehr gut, weswegen es überhaupt so viele Bücher geworden sind, da die letzte Woche lesetechnisch katastrophal war.
Ich hatte so viel zu tun, sodass ich dort höchstens 150 Seiten in einer Woche gelesen habe.


Statistik

--> 11 gelesene Bücher
--> ca. 3600 gelesene Seiten
--> ca. 120 Seiten pro Tag
--> für ca. 96€ gelesen
--> 18€ für neue Bücher ausgeben
--> die durschnittliche Bewertung liegt bei 4,15 Sternen
--> Highlight: "November 9"
--> Flop: "Rock Kiss - Eine Nacht ist nicht genug"





 Mein erstes Buch im April war "Karma Girl - Bigtime" von Jennifer Estep. Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut, da ich froh war, endlich ein neues Jennifer Estep Bücher zu lesen. 
Leider fand ich das Buch nicht so gut, wie ihre vorherigen Bücher. Mir hat das Thema der Superhelden nicht wirklich zugesagt und ich fand die Story eher langweilig als spannend. 
Da das Buch trotzdem zum Ende hin noch einige gute Stellen hatte, habe ich dem Buch noch 4/5 Sternen gegeben, auch da die Atmosphäre wie in jedem Jennifer Estep Buch wieder sehr toll war.


 Danach ging es für mich und meine Familie in den Urlaub, wo ich mit "Kiss and Keep" von Rachel van Dyken gestartet habe.
Ich hatte bereits tolle Meinungen über das Buch gehört und was soll ich sagen, es hat mir von der ersten Seite an sehr gut gefallen. 
Der Prolog war sehr mysteriös, wodurch ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte und es an einem Tag durchgelesen habe.
Ich hätte niemals erwartet, dass das Buch so traurig und emotional ist, ich habe geheult wie ein Schlosshund und das die letzten 150 Seiten oder so. Ich habe mich in die Geschichte geliebt, habe die Charaktere so liebgewonnen und hatte so viel Mitleid mit ihnen. Die Geschichte hat mich in ihren Bann gezogen und hatte so viel Emotionalität in sich, dass ich gar nicht anders kann, als 5/5 Sternen zu geben. 


 Danach ging es gleich weiter mit dem nächsten New Adult Buch, was nach "Kiss and Keep" leider der totale Flop war.
(Stellvertreten seht ihr hier den dritten Band der "Rock Kiss"-Reihe, allerdings war es der erste Band, den ich gelesen habe.) 
Ich fand das Buch regelrecht langweilig und nach einer Zeit hat es mich nur noch genervt, sodass ich mich ziemlich durch das Buch gequält habe. Mir hat der spannende New Adult Faktor gefehlt und auch die Charaktere konnte ich dadurch schwer in mein Herz schließen. Eigentlich ging es in dem Buch nur um Sex, anstatt um eine emotionale Vergangenheit der Charaktere. Leider nur 2,5/5 Sternen. 


Als nächstes habe ich "Caraval" von Stephanie Garber gelesen, was mich ab der ersten Seite begeistern konnte. 
Ich fand, das Buch hatte etwas ganz besonderes an sich und war die ganze Zeit über spannend. 
Ich habe die Atmosphäre geliebt und die ganze Zeit über mitgefiebert. Meine Rezension findet ihr hier , dort findet ihr meine genauere Meinung. 5/5 Sternen, das kann ich schonmal verraten.


 Danach habe ich endlich "Trust Again" von Mona Kasten gelesen. 
Nachdem ich "Begin Again" im Oktober beendet hatte, wusste ich nicht, wie ich es jetzt schaffen soll, so lange auf "Trust Again" zu warten. Letzten Monat war es dann endlich so weit und es hat mir wieder so gut wie der erste Band gefallen. Auch wenn mir der Einstieg in die Geschichte etwas schwer fiel, hat sich das Buch immer mehr gesteigert. Es wurde sehr emotional und die Geschichte von Dawn und Spencer hat mich sehr ergriffen. An einigen Stellen musste ich schlucken und war schlussendlich wirklich von dem zweiten Band begeistert. 5/5 Sterne.


 Endlich war es soweit, für den dritten Band der "Bitter&Sweet" Trilogie. Ich habe mich wirklich, nach zwei grandiosen Teilen, sehr auf den dritten und letzten Band gefreut. Zwar habe ich noch ein bisschen mehr Action erwartet, da Band 1 und 2 schon so actionbeladend waren, trotzdem wurde ich nicht enttäuscht und mir wurde wieder eine schöne Atmosphäre mit tollen Charakteren geboten. Das Finale war gut gelöst, 5/5 Sternen.


 Eines der wunderschönsten Bücher, was ich je gelesen habe!
"November 9" hat mich trotz großen Erwartungen mega begeistert, ich habe mich schon auf der ersten Seite in Fallon und Ben verliebt und auf jeder Seite mit ihnen mitgelitten. Ich fand, die Geschichte hatte so viel Emotionalität wie keine andere und ich habe immer auf den nächsten 9. November hingefiebert. Das Buch war so schön, dass ich gefühlt auf jeder Seite etwas markiert habe und mir sind so viele Tränen während des Lesens gekommen. Mit den Plottwists habe ich überhaupt nicht gerechnet und war gleichzeitig geschockt, zerstört, verzweifelt, baff, einfach voller Gefühle. Zum Schluss hat Colleen Hoover nochmal etwas an Emotionalität draufgelegt, sodass ich nach Beenden des Buches einfach nur noch geweint habe, einmal, weil ich mich von Fallon und Ben verabschieden muss, zweitens, weil mir das Ende so gut gefallen hat und drittens, weil ich einfach so ein Gefühlschaos hatte. Ich liebe dieses Buch und habe ihm die volle Punktzahl (5/5 Sternen) und sogar auch 10/10 Sternen gegeben. Absolute Empfehlung, aber ich kann es euch auch auf jeden Fall auf englisch an das Herz legen, denn auf deutsch kommen die Zitate nicht mal halb so gut drüber. Das war nämlich auch ganz besonders an dem Buch, es enthielt so viele tolle Zitate, vor allem über die Liebe, die einen auf der einen Seite gelehrt hat, man begriffen hat, dass sie wirklich war sind und einen zum emotionalen Tiefpunkt geführt haben. Dafür bewundere ich Colleen Hoover wieder einmal, man hatte als Leser das Gefühl, die Zitate stammen von einem berühmten Dichter.


Nach langem Warten habe ich im Urlaub auch endlich die "Girl online" Reihe fortgesetzt. "Girl online on tour" hat mir zwar nicht so gut wie der erste Band gefallen, da mir der gewisse dramatische Aspekt gefehlt hat, trotzdem war die Geschichte schön ausgearbeitet. Ich fand es gut, dass der musikalische Faktor aufgegriffen wurden, da es dadurch abwechslungsreich zum ersten Band wirkte. Die Liebesgeschichte hatte ich zwar aus Band 1 süßer in Erinnerung, trotzdem habe ich das Lesen und den humorvollen Schreibstil von Zoella wieder sehr genossen. Ich muss das Buch nochmal sacken lassen, um mir 100% sicher über die Bewertung zu sein, allerdings gebe ich vorerst 5/5 Sternen, da ich, denke ich, 
über die kleinen Dinge hinwegsehen kann. 

Zuletzt habe ich "Stay with me" von J.Lynn in den Angriff genommen. Auch das Buch hat mir gut gefallen, allerdings etwas schlechter als seine Vorgänger. Ich weiß nicht, woran genau das liegt, aber leider hat mir das gewisse Gefühl zum Ausrasten gefehlt. Für mich hatten die ersten zwei Bände etwas ganz besonderes, was in Band 4 nicht mehr so sehr zu spüren war, wie bei den anderen. 
Gut fand ich dennoch, dass J. Lynn hier mal ein anderes Thema als das typische in New Adult Romanen ausgewählt hat, dadurch wurde es nie langweilig. Auch Calla und Jax mochte ich sehr gerne, aber auch die beiden kommen nicht gegen Avery und Cam gegenan. 
Leider hatte ich ein bisschen zu hohe Erwartungen an das Buch, trotzdem hatte das Buch einige sehr emotionale und schockierende Momente, weswegen ich dem Buch trotzdem 5/5 Sternen gebe. Ich drücke da ein Auge zu, ich weiß, aber ich kann bei der Reihe einfach nicht anders, weil es mich trotzdem bezaubert hat, halt nur nicht so schockierend wie Band 1 und 2 war.

Danke fürs Durchlesen dieses Blogposts, meine Lieben! 
Schöne sonnige Tage wünsche ich euch und bis zum nächsten Mal!

Alles Liebe, Lucia





 

Freitag, 19. Mai 2017

Rezension "Scorched" von Jennifer L. Armentrout

Informationen


Titel: "Scorched"

Autor: Jennifer L. Armentrout
Seiten: 300
Band: Der zweite Band einer Reihe
Genre: New Adult
Verlag: Piper Verlag
Einband: Broschur
Erscheinungsdatum: 03.04.2017
Preis: 9.99€

Kaufen kann man das Buch beispielsweise beim Piper Verlag oder auf amazon.de





Inhalt

Andrea und Tanner. Tanner und Andrea. An den meisten Tagen weiß Andrea nicht, ob sie Tanner näherkommen oder ihm lieber eine verpassen will. Er ist definitiv heiß, aber sie halten es fast nie länger als fünf Minuten in einem Raum zusammen aus. Bis jetzt. Der gemeinsame Sommerurlaub in einer Hütte in West Virginia ändert alles. Plötzlich können die beiden nicht mehr ohne einander. Aber Andrea hat private Probleme, die sie völlig aus der Bahn werfen und ihre Liebe zu Tanner zu zerstören drohen. Wird Tanner dennoch für sie da sein?



Meine Meinung

Das Buch fing wie ein typischer New Adult Roman an. Der Leser lernte zunächst die Protagonisten kennen, wobei ziemlich schnell klar wurde, dass Andrea und Tanner sich nicht wirklich leiden können. 
Natürlich war dem Leser sofort klar, dass sie sich das nur nicht eingestehen wollen, dass zwischen den beiden doch etwas besonderes ist und von da an war es eigentlich klar, in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln wird. 

Mir hat der Einstieg gut gefallen, ich fand es schön, dass Andrea nochmal etwas über ihre Freundin Sydney, die wird aus dem ersten Band kannten, erzählt hat, miteinbezogen in welchem Verhältnis sie zu ihr steht. So konnten wir deren Beziehungen und somit den Zusammenhang der Charaktere sofort einordnen. 

Nach meiner Ansicht war dieser Anfang sehr gut gewählt, da ich sofort wieder in die Geschichte hereinkam, obwohl es 7 Monate her ist, seit ich Band 1 gelesen habe. 
Man konnte sich zusätzlich ein Bild davon machen, wie die Geschichte womöglich weitergehen wird, worauf ich die ganze Zeit über sehr gespannt war.

Ziemlich schnell hat man von den Problemen der beiden Hauptcharaktere erfahren und ich fand die Themen sehr gut gewählt. Auch wenn etwas Spannung gefehlt hat, haben sie mir im Guten und Ganzen ganz gut gefallen. 

Im weiteren Verlauf der Geschichte haben sich Tanner und Andrea immer besser kennengelernt, allerdings fand ich, dass deren Geschichte nicht so gut ausgearbeitet war. 
Die Story enthielt ziemlich wenig Spannung und war eher oberflächlich. 
Der Touch aus dem ersten Band war dadurch für mich im zweiten Band leider nicht zu finden, was ich sehr schade fand. 
Das war nicht nur bei der Spannung der Fall, sondern auch bei den Charakteren. 
Ich konnte Tanner und Andrea nicht so liebgewinnen, wie Sydney und Kyler, bei denen hatte ich nämlich von Anfang an ein tolles Gefühl.

Leider hat man zudem nicht wirklich viel tiefgründigere Motive der Charaktere erfahren, was ich mir ehrlich gesagt von dem Buch erhofft habe. Besonders, da man das bei Jennifer L. Armentrout eigentlich gewöhnt ist. 

Außerdem gab es meiner Meinung nach eine ziemlich große Länge in dem Buch, da im Mittelteil eher wenig passiert ist.

Gegen Ende wurde es allerdings wieder etwas spannender, es kam zu einem schlimmeren Ereignis, am Schluss war ich jedoch ziemlich ernüchtert, da ich nicht gedacht hätte, dass es bei dem bleibt. Zwar hat diese Szene einige Emotionen hervorgerufen, besonders in dem Liebesleben der beiden Protagonisten.

Insgesamt hat mir leider einiges in der Geschichte gefehlt, da sie meiner Meinung nach auf den kurzen 300 Seiten viel zu wenig ausgearbeitet war. Versteht mich nicht falsch, es gab genug Längen, weswegen ich damit nicht noch mehr Seiten gefüllt haben wollen hätte. Allerdings wäre es schön gewesen, wenn hinter der Story eine tiefgehende Seite gesteckt hätte, die für mehr Spannung gesorgt hätte.. Trotzdem war es eine süße Geschichte für zwischendurch, deren Charaktere ich gerne begleitet habe. Was ich außerdem toll fand war, dass Sydney und Kyler noch ziemlich häufig vorkamen. Ich finde es nämlich immer sehr schön, wenn die Protagonisten aus dem letzten Band noch eine Rolle in dem darauffolgenden Teil haben.
Ich gebe dem Buch 4/5 Sternen, da es mich im Großen und Ganzen sehr gut unterhalten konnte und es eine süße Geschichte war, die ihr Potential aber hätte besser ausnutzen können. 

An dieser Stelle vielen Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Alles Liebe, Lucia.



Montag, 1. Mai 2017

Lesemonat März 2017

Hey, ihr Lieben,
ich weiß, ich bin sehr spät dran, aber heute gibt es meinen Lesemonat für den März 2017.
Ich habe im März nicht so viel geschafft, wie ich wollte, da er schultechnisch eigentlich relativ anstrengend war, besonders zum Ende hin, bin aber doch relativ zufrieden
Ich wünsche euch nun viel Spaß, zuerst meine Statistik:
 Statistik
 --> 2434 gelesene Seiten
 --> ca. 78,51 gelesene Seiten pro Tag
 --> für ca. 75€ gelesen
 --> Highlight: Du neben mir
 --> Flop: Flower
                                                                       
IMG_3093.PNG wird angezeigt.


Mein erstes Buch im März war "Die Schatten von London" von Maureen Johnson. Ich hatte ziemlich hohe Erwartungen an das Buch, gerade, da der Klappentext unglaublich toll klang.                                                                  Mir hat das Buch sehr gut gefallen, es war eine sehr spannende Geschichte mit einer tollen Atmosphäre. Generell liebe ich Internatsgeschichten, diese war anders als alle anderen und hat mich deswegen besonders gefesselt.                Mir haben die Vergangenheitselemente außerdem sehr gut gefallen, dadurch hatte man das Gefühl, man lernt noch etwas und es fühlte sich realer an.          Ich war die ganze Zeit über gespannt, wie der Fall aufgedeckt wird und welche Rolle Rory in dem ganzen spielt. 5/5 Sternen.


Nebenbei habe ich "Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen" von C.C. Hunter gelesen.                                                                                        Band 1 hatte mir ja sehr gut gefallen, allerdings fand ich Band 2 etwas schwächer. Ich finde der Reihe fehlt bisher generell ein bisschen Spannung, in Band 2 war das aber noch extremer. Es ist wenig passiert, was mich nach einer Weile etwas genervt hat, weswegen ich gefühlt sehr lange mit dem Buch verbracht habe. Schlussendlich habe ich noch 4/5 Sternen gegeben, da mir die Atmosphäre trotzdem wieder sehr gut gefallen hat und es doch einige Stellen gab, die ich sehr mochte. Irgendwie sind meine Erinnerungen an das Buch aber auch nicht mehr so gut, ich hoffe, ich komme trotzdem gut mit in Band 3.


Ein Buch, worauf ich mich lange sehr gefreut habe - "Achtnacht" von Sebastian Fitzek. 
Das Thema des Buches klang total spannend und das konnte der Autor auch schnell beweisen. Mir hat das Buch echt gut gefallen und ich hatte es sehr schnell beendet, da es mich aufgrund der Spannung so sehr gefesselt hat. 
Dazu kamen manche etwas gruseligere Momente, die mir besonders gut gefallen haben, da man das Buch dadurch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich fand diesen Fitzek wieder mal grandios - 5/5 Sternen. 
Meine genauere Meinung findet ihr hier





Mein nächstes Buch im März war "Für uns macht das Universum Überstunden". Die Geschichte klang so schön und traurig, dass ich sie einfach lesen musste, obwohl ich bisher nicht so in dem Genre unterwegs war. Ich hatte mir zwar noch ein bisschen mehr erhofft, da ich dachte, dass das Buch noch emotionaler werde. Jedoch wurde es zum Ende hin noch ziemlich emotional und traurig, wobei ich oft schlucken musste. 
Zum Ende hin gab es noch einige schöne Szenen, wobei ich eine Gänsehaut bekommen habe. 4,5/5 Sternen, da mir doch noch das Gefühl gefehlt hat, das ich gleich emotional zusammenbreche. Aber trotzdem bin ich unglaublich froh, die Geschichte gelesen zu haben, da sie einem viel mitgibt und ein tolles Thema hat. Die Rezension findet ihr hier , dort findet ihr mehr zu meiner Meinung.

Anschließend habe ich "Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt" von nicola yoon rereadet, da ich es letztes Jahr so bezaubernd fand. 
Beim zweiten Mal lesen fand ich es sogar überraschenderweise noch toller, da mir nochmal bewusst geworden ist, wie toll das Buch doch ist! Letztes Jahr hatte ich dem Buch 4 Sterne gegeben, was ich dieses Mal gar nicht mehr verstehen konnte. Beim Rereaden hat mir nichts mehr gefehlt und mir ist bewusst geworden, was für eine tolle Idee doh hinter dem Buch steckt, die wundervoll umgesetzt wurde. Das Buch hat für mich einen ganz emotionalen Touch, der realistisch umgesetzt wurde. Ich konnte mich in das Buch hereinfallen lassen und habe es an einem Stück durchgelesen, wobei ich gar nicht das Gefühl hatte, es wäre eine ausgedachte Geschichte.Von mir gibt es die volle Punktzahl, also 5/5 Sterne und ich freue mich auf ihr neues Buch "The Sun is also a star", welches ich gerne auf englisch lesen möchte, damit der emotionale Faktor noch besser herübergebracht wird. 

 


 Fast den ganzen Monat über begleitet, hat mich "Flower" von Elizabeth Craft. Leider fand ich das Buch ziemlich labgweilig. Eine 0815 Liebesgeschichte, die für mich weder Emotionalität, noch Drama enthielt, was meiner Meinung nach in einer Liebesgeschichte nicht fehlen sollte, da es sonst schnell langweilig wird. Deswegen haben sich sogar die gerade mal 300 Seiten sehr gezogen, weshalb ich schlussendlich nur 2,5/5 Sternen gegeben habe. 




Insgesamt bin ich mit der Auswahl der Bücher sehr zufrieden, auch wenn ein Ausrutscher dabei war. Zwar hätte ich gerne noch zwei Bücher mehr gelesen, im April lief das aber besser. :) (Den Lesemonat werdet ihr auch demnächst zu sehen bekommen) 
Ich hoffe, euch hat der Post gefallen, bis zum nächsten Mal!


Alles Liebe, Lucia.